OFFENE ATELIERS 2013

Letzte Vorstellung in der Matofabrik in Offenbach
OPEN STUDIOS – ...CLOSING STUDIOS





Seit 20 Jahren strömen Künstler und Künstlerinnen in die ehemalige Eisenfabrik der Firma Mato (1906 Gründung durch Curt Matthaei) in Offenbach am Main.

Sie kamen auf der Suche nach Ateliers und blieben wegen des Charmes des Ortes, der großen hellen Räume und der günstigen Mieten.

Einmal im Jahr öffnen die Künstlerinnen ihre Türen und teilen diese Oase mit allen Kunstinteressierten und Neugierigen aus dem Rhein Main Gebiet.
Jetzt haben die Besitzer endgültig beschlossen das Gelände zu verkaufen und alle Mieter müssen im Frühjahr 2014 Ihre Ateliers verlassen.

Offenbach ist in Gefahr diesen fruchtbaren Boden, der die „kreative Wirtschaft“ der Stadt nährt, zu verlieren. Das bedeutet den Verlust eines weiteren kulturellen „Hotspots“ für die Region.

Neue Räume für Einzelne oder kleine Gruppen (gar die gesamte Belegschaft?) werden in Offenbach dringend gesucht!

Und so heißt es am 16. Und 17. November 2013 ein letztes Mal: „Offene Ateliers in der Mato“. Tag der Offenen Tür 2013 Am 16. und 17. November von 15 – 20 Uhr — Matofabrik — Bieberer Strasse 215 – 217 — Offenbach am Main

Eva Moll
Patric Cabon
Angelika Prinz
Jos Diegel
Charlotte Malcolm-Smith
Ralph Zoller
Verena Lettmayer
Katja M. Schneider
Stefan Bressel
Cornelia Krauledat
Sandra Hiltscher
Johannes Kriesche
Alwin Dorok
Julia Roppel
Rainer Raczinski
Andrea Simon
Regina Schnersch
Jens Taube
Constanza Weiss
Migu M. Syed
Karin Timmerberg
Heide Khatschaturian
Angelica Twardella
Barbara Caspari
Ruth Luxenhofer
Hüsnü Cal

Am Samstag den 16.11.2013 von 15.00 bis 17.00 Uhr findet im Atelier Krauledat ein experimenteller Acrylworkshop statt. Gerne gewährt die Künstlerin Ihnen Einblicke in das interessante Kursgeschehen.

Auch am Samstag dem 16.11.2013 gibt es eine AFTER ART PARTY mit Cocktails im Proberaum von Tinnitus Mask ab 20 Uhr. (Kein Eintritt)

Es spielen die Bands Borgernine und Tinnitusmask.
FELDRAUSCHEN
elektronisch abstrakte performance
mit Modularsynthesizer
live impro, drones, zapps and ambient www.soundcloud.com/feldrauschen-david
DJ HAL 9000
minimal,house,tech-house,techno,
https://soundcloud.com/hal9000-1

Am Sonntag den 17.11.2013 spielt die die Band KAJA um 18 Uhr im 2.OG

Mit freundlicher Unterstützung vom Kulturbüro der Stadt Offenbach, der Kulturstiftung der Sparkasse Offenbach am Main und dem Kunst Raum Mato.

text: c m-s & k m s







AUSSTELLUNGEN 2012


SECHS EINZELAUSSTELLUNGEN mit Begleitprogramm im Rahmen des vom Kunst Raum Mato e.V. geförderten Projekts:
SCHRANKSTIPENDIUM
in der Mato-Fabrik / Atelier Ruth Luxenhofer, Offenbach am Main: Bernd Thiele (u.a. Malerei, Film, Workshop, Ausstellung), Barbara Greul Aschanta (Vorträge mit Gesprächsrunde, Ausstellung), 2 Konzerte der Band Superstolk (Jörg Ritter, Trstn Kauke).
Ulrike von der Osten: Mainbrücke Höhe Portikus, Mainufer, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt am Main (Öffentlicher Raum) | Galerie Perpétuel, Frankfurt am Main (Ausstellung) | Ulrike von der Osten und Charlotte Malcolm-Smith, Kunsthallen Offenbach (Performance). Katja Kullmann (September / Oktober), Büchertitel: "Echtleben", 2011 & "Rasende Ruinen", 2012, Akademie für interdisziplinäre Prozesse, Offenbach am Main (Lesungen). Stefan Stichler (Juli / August), Barbara Greul Aschanta, Vlàdmir Combre de Sena (November / Dezember), Ulrike von der Osten, Band Superstolk (Jörg Ritter und Trstn Kauke) mit Gastmusiker Maxim Engl, "Neue Welten", Kunsthallen Offenbach am Main (Künstlergespräche mit Konzert).

AUSSTELLUNG: "drei in zwanzigzwölf", Frankfurt am Main
Projektförderzuschuss: Cornelia Kauledat und Rainer Böhm

AUSSTELLUNG: "Neue Welten", Kunsthallen Offenbach am Main
Projektförderzuschuss: Jos Diegel und Eva Moll

AUSSTELLUNG: "SUMMMERWINE", SIKS, Frankfurt am Main
Projektförderzuschuss: Jos Diegel und Emilia Neumann

AUSSTELLUNG & FILMPROGRAMM: "Kunst im Capitol Kino",
Cineplex Capitol Kino, Kassel










Kunst Raum Mato e.V. ist Förderverein der Akademie für interdisziplinäre Prozesse, Offenbach am Main.


an der akademie für interdisziplinäre prozesse entstehen theoretische & praxisorientierte wissenschaftliche forschungsprojekte & untersuchungen
zur formung & förderung existenzieller strömungen des 21. jahrhunderts.

jeden dienstag findet das offene forschungsseminar ab 19:30 statt. am ende des monats gibt es einen forschungsbericht in form eines »happenings«.
die akademie für interdisziplinäre prozesse wurde im juli 2011 in offenbach am main gegründet. noch mehr über unser engagement können sie auf unserer facebook-seite einsehen: www.fb.com/afip.hessen

www.afip-hessen.de


Mit freundlicher Unterstützung von der Kulturstiftung der Städtischen Sparkasse Offenbach am Main, der Convecto New Media GmbH, der Dr. Marschner Stiftung Frankfurt am Main und vom Kulturbüro der Stadt Offenbach am Main.







   





SCHRANKSTIPENDIUM
Internationaler Kunstpreis | International Art Award
Offizielle Preisverleihung durch Prof. Kai Vöckler
Mittwoch 30. November 2011 | 11h

Preisträger | Awardees 2011 / 2012
Barbara Greul Aschanta | Vládmir Combre de Sena | Ulrike Knobloch
Katja Kullmann | Stefan Stichler | Bernd Thiele
Special Award: Band "Superstolk" (Jörg Ritter und Thorsten Kauke)
Song: "Ansonsten Schrank" (1995 / 2011)

Jury: Verena Lettmayer, Ruth Luxenhofer, Charlotte Malcolm-Smith, Eva Moll; Preisträgerinnen des Förderpreis 2012 der Maecenia Frankfurt – Stiftung für Frauen in Wissenschaft und Kunst.

Mehr Information & Aktuelles:

SCHRANKSTIPENDIUM BLOGSPOT »

SCHRANKSTIPENDIUM 2011 / 2012 »
SCHRANKSTIPENDIUM 2009 / 2010 »
Bewerbungsformular | pdf-download »












OFFENE ATELIERS
Erlebnisraum im Atelierhaus
Mato-Fabrik
Bieberer Str. 215–217
63071 Offenbach am Main


Jedes Jahr veranstaltet Kunst Raum Mato e.V. einen Rundgang im Atelierhaus mit Ausstellungen und Aktionen von Künstlern vor Ort und Gastkünstlern. Darunter Hüsnü Cal, Jos Diegel, Alwin Dorok, Cornelia Krauledat, Andrzej Lempicki, Verena Lettmayer, Kerstin Lichtblau, Ruth Luxenhofer, Mirek Macke, Charlotte Malcolm-Smith, Eva Moll, Robert Mondani, Samira Ramic, Katja M. Schneider, Eva Steinbrunner, Stefan Stichler, Migu M. Syed, Karin Timmerberg, Sabine Voigt, Constanza Weiss und viele mehr!

Mit freundlicher Unterstützung von dem Kulturbüro der Stadt Offenbach, "Die weisse Rose" The Peacemaker Project Frankfurt und der Kulturstiftung der Städtischen Sparkasse Offenbach am Main.












DAS GUTE VON GESTERN
Aktionskunst und temporäre Installation
Haus der Stadtgeschichte | Museumsdepot,
Offenbach am Main | 10. – 31. Oktober 2010

Giorgio Capogrossi | Jos Diegel | Christoph von Löw
Ruth Luxenhofer | Mirek Macke | Charlotte Malcolm-Smith
Eva Moll | Achim Schauffele

Katalog / Kunst in Offenbach am Main, 1
Herausgegeben von Dr. Marcus Frings
Kurator Haus der Stadtgeschichte
VDG – Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften, Kromsdorf / Weimar | ISBN 978-3-89739-708-8













KÜNSTLER SYMPOSIUM & AUSSTELLUNG
Malerei und Skulptur in Fingano, Toskana / Italien
Leitung: Ruth Luxenhofer und Migu M. Syed
August – Oktober 2010













KATALOG | KUNST RAUM MATO (2004 – 2009)
Veröffentlichung: Januar 2010
Dieser Katalog bietet einen ausführlichen Überblick zu den Ausstellungen, Aktivitäten und Entwicklungen von der Gründung im Jahr 2004 bis zu den Projekten bis einschliesslich 2009. Der Katalog ist gegen eine Schutzgebühr im KUNST RAUM MATO erhältlich oder hier kostenfrei zum Herunterladen.

Katalog (PDF-Version) | Download (1.9 MB) »






KUNST RAUM MATO / PROJEKTE Projektförderungen 2008 / 2009: "MATO LIEBT" (Offene Ateliers - Rundgang) | FINGANO (Kunst Raum Mato Expedition, Exkursion, Bildhauerseminar) | Wilfrid Kreutz (Ausstellung im BOK, Offenbach am Main) | Kunst Raum Mato Katalog (Publikation) | Johannes Kriesche, Angelika Prinz und Ralph Zoller (Ausstellung in Nürnberg). Mehr Information zur Entwicklung des KUNST RAUM MATO von 2004 - 2009 im Katalog.






Mit freundlicher Unterstützung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden und der Stadt Offenbach am Main.

Kunst Raum Mato e.V. bedankt sich herzlich bei allen Förderern!



IMPRESSUM